Wohin_Deutschland

Wie weiter, Deutschland???

 

Seit der letzten MPK am 13.8. wissen wir: es kommt dicke für die Bürger dieses Landes, die die freundlichen Impfangebote der Bundesregierung bis jetzt nicht in Anspruch genommen haben. 3G-Regelung, 2G-Regelung, kostenpflichtige Corona-Tests ab 11.Oktober - die Herrschaften in Berlin rüsten auf mit Ihren Maßnahmen gegen dieses renitente Völkchen, welches sie gern als Impfverweigerer, Impfgegner und auf jeden Fall als „unsolidarisch gegenüber der breiten Bevölkerung“ bezeichnet.

Wohl ahnend, dass jemand, der sich bis jetzt gegen eine Impfung mit einem unzureichend getesteten Impfstoff mit nachgewiesenen multiplen Nebenwirkungen entschieden hat, weder mit Bratwurst noch Gratis-Burger an die Spritze gelockt werden konnte, wohl auch zukünftig jedwedes Impfangebot ablehnen wird.

Die Politiker und ihre Sprachrohre, die Mainstream-Medien, verkaufen uns den Geimpften-Status als etwas Positives: du bist solidarisch, du schützt andere, du darfst dich wieder frei bewegen (aber bitte mit Maske, denn die Impfung schützt leider nicht vor einer Infektion und du bist leider auch ansteckend für andere…). Kurzum – wer geimpft ist, ist wieder dabei, hat (scheinbar) sein altes Leben wieder und macht weiter als wäre nichts gewesen.

Lockdown? War da was????? Gesundheitliche Risiken durch die Impfung? Egal, Hauptsache ich kann endlich mal wieder nach „Malle“ fliegen, wieder ins Stadion gehen und darf mich treffen, mit wem, wann und wie vielen ich will. Und überhaupt – die (gemeint sind unsere Volksvertreter) würden die Impfung ja auch nicht zulassen, wenn sie gefährlich wäre…. So viel Vertrauen in die Regierung ist nahezu niedlich.

Natürlich gibt es auch diejenigen, die große Angst davor haben, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren. Für Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen und schwachem Immun-System birgt eine Covid-Erkrankung, ähnlich wie bei einer Influenza-Infektion, ein hohes Risiko eines schweren Krankheitsverlaufes, unter Umständen mit letalem Ausgang. Das bestreitet niemand. Wissenschaftlich nachgewiesen ist eine Sterblichkeitsrate bei Covid 19, die der bei Grippe-Infektionen entspricht.

Jeder, der sich impfen lassen möchte, möge das tun, aber jedem, der sich gegen eine Impfung entscheidet, möge auch das gestattet sein!

Und zwar ohne befürchten zu müssen, sein zukünftiges Leben außerhalb dieser Gesellschaft gestalten zu müssen.

Höre ich Sätze wie „Impfen macht frei“ rieselt mir ein Schauer über den Rücken, erinnert mich das doch stark an eine ähnliche Propaganda, die vor nicht ganz 100 Jahren in diesem Land verbreitet wurde.

Allerdings spüre ich unter dieser vielfach eingesetzten verbalen Aggression gegen ungeimpfte Mitbürger die Verzweiflung und Hilflosigkeit der Politiker, die versuchen mit immer härteren Maßnahmen die Impfunwilligen zu bekehren. Manch einer wird einknicken, vielleicht nachgeben müssen, weil vielleicht der Job in Gefahr ist, oder die drohende gesellschaftliche Isolation ein noch höheres gesundheitliches Risiko darstellen würde als die Impf-Spritze mit ihren möglichen Folgen. Auch für diese Mitmenschen gilt es Verständnis zu zeigen.

Ein solches Verständnis wünsche ich mir auch für all diejenigen, die trotz aller Androhungen von Restriktionen immer noch sachlich ihren Standpunkt vertreten und sagen:

Ich möchte diese Impfung nicht, ich lasse mich nicht impfen!

Das benötigt keine Erklärung, keine Begründung, keine Rechtfertigung!

Nötig ist allerdings ein Regierungswechsel – wir brauchen Volksvertreter, für die „Einigkeit und Recht und Freiheit“ nicht nur leere Worthülsen sind, sondern die in ihrem Agieren und Regieren bestrebt sind, diese Werte auch zu leben und umzusetzen im Sinne des Volkes, welches sie gewählt hat.

Am 26.9.2021 haben wir wieder die Wahl, wir haben es in der Hand diesen Wechsel einzuleiten.

Die basisdemokratische Partei Deutschland, dieBasis, tritt zum ersten Mal an bei dieser Wahl und steht für die Erneuerung, die dieses Land so dringend braucht!